Logo

Arbeitsschutz- und Gesundheits­management

ISO 45001 Arbeitsschutz­management

Definition ISO 45001 Arbeitsschutz­management

Am 12. März 2018 wurde der neue internationale Standard zur Bewertung und Zertifizierung eines Managementsystems für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (SGA) als ISO 45001 veröffentlicht. Er löst den bisher angewendeten Standard BS OHSAS 18001 ab.

Das Wohlbefinden und auch die Gesundheit der Mitarbeiter können durch verschiedene Gefahrenquellen am Arbeitsplatz negativ beeinflusst werden. Oftmals sind eine falsche Verhaltensweise der Angestellten oder Mängel in der Organisation die Quellen für mögliche Gefährdungen. Arbeitgeber können die entstehenden Risiken durch die Einführung eines AMS, dem ISO 45001 Arbeitsschutzmanagementsystem, minimieren. Das AMS bewirkt mittelfristig einen Rückgang von Unfällen und damit einhergehend eine Reduzierung der Ausfallzeiten. Aber was genau versteht man unter dem Begriff AMS – Arbeitsschutz­mana­gementsystem? 

Arbeitsschutzmanagementsystem:

Arbeitsschutz bedeutet:

  • Maßnahmeneinleitung zur Verringerung von Arbeitsunfällen und zur Verhütung von Berufskrankheiten

Ein Managementsystem ist:

  • ein Werkzeug für eine systematische, geplante und gezielte Umsetzung der Unternehmenspolitik und -zielen
  • das Strukturieren, Steuern und stetige Optimieren von Unternehmensabläufen durch die Erfassung und Beschreibung von Aufbau- und Ablauforganisation

Was sind die Gründe für einen starken Gesundheits- und Arbeitsschutz?

  • Vermeidung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und Fehlzeiten
  • Verbesserungspotentiale erkennen und nutzen
  • Nachweisbarkeit eines organisierten, verantwortungsvollen Arbeitsschutzes
  • Arbeitsbedingungen beurteilen und Maßnahmen festlegen
  • Starke Einbeziehung und Information der Mitarbeiter
  • Gesteigertes Verantwortungsbewusstsein der Mitarbeiter für Gefahrenstellen, die Meldung an Vorgesetzte und umgehende Behebung oder Absperrung um Unfallgefahren von sich selbst und Kollegen abzuwenden.
  • Sichere Umsetzung der bestehenden Rechtspflichten (z. B. bei Unfalluntersuchungen)
  • Ständige Verbesserung des Arbeitsschutzmanagementsystems

Die Norm ISO 45001 ist die Grundlage eines Arbeitsschutz­managementsystems für den betrieblichen Arbeitsschutz im Unternehmen und gilt als weltweit anerkannter Standard. Im Mittelpunkt des Arbeitsschutz­mana­gements nach ISO 45001 stehen der Schutz von Menschen, die Arbeitssicherheit und die Gesundheitsvorsorge. Durch vorbeugende Maßnahmen im Arbeits- und Gesundheits­schutz­­mana­gement werden die Mitarbeiter in die Lage versetzt, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, bevor ein Unfall passiert oder eine Erkrankung auftritt.

+49 551 998760 E-Mail Anfahrt
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bestätigen
Nach oben